12.07. Fahrt Killarney – Dingle – Killarney, 2. Flash-Mob

Am Donnerstag fuhren wir zu einem Ausflug nach „Dingle“ an der gleichnamigen Bucht und Halbinsel, ganz im Westen von Irland. Im 13. Jahrhundert, als normannische Siedler ankamen, entwickelte sich Dingle schnell zum Handelshafen für Butter, Wolle, Häute, Fisch und Fleisch und als Importplatz für Kohle, Salz, Kleidung und Wein. Wegen der landschaftlichen Vorzüge ist die Wirtschaft vom Tourismus geprägt. Dingle befindet sich etwa 30 km westlich von „Tralee“ und ist von dort aus mit Bus oder Auto bequem in rund 45 Minuten Fahrtzeit erreichbar. Der Westen der Halbinsel ist ein „Gaeltacht„-Gebiet, viele Einwohner sprechen Irisch – eine gälische bzw. keltische Sprache.

Ein Magnet für Touristen ist der Delfin „Fungie„, welcher 1983 zum ersten Mal in der Dingle-Bay aufgetaucht ist. Auch wir konnten uns seiner Anziehung nicht entziehen und fuhren mit zwei Schiffen hinaus in die Bucht und tatächlich sprngt Fungie mehrere Male über die Bugwellen der Schiffe, welche er offenbar gerne hat.

Danach entdeckten wir in Gruppen die malerische Stadt. Nach dem MIttagessen war Baden im Atlantik angesagt. Unser Chauffeur Sean führte uns an die „Inch Beach“ mit tollem Sandstrand. Trotz kühlem Wasser liessen es sich einige nicht nehmen, sich mit einem Bad im Atlantik zu erfrischen, die anderen schauten zu oder nahmen wenigstens ein Fussbad.

In einer schönen Fahrt ging es zurück nach Killarney, wo uns Sean direkt in der Stadt absetzte. Denn ein zweiter Flash-Mob stand auf dem Programm. Mitten in der Stadt, wo viele Touristen flanierten, hatten wir einen Punkt abgemacht. Es lief schon ab, wie x-Mal geprobt. Auch hier standen innnert kürzester Zeit viele Zuschauen um uns, sangen mit und applaudierten. Peter’s Konzept mit der Strassenmusik und spontanen Auftritten bewährte sich vollends.

Das Nachtessen nahmen wir in Gruppen in der Stadt ein und danach beendeten wir den Tag mit einem Besuch in verschiednen Pub’s. Unsere Band und einige SängerInnen fuhren nach dem Flash-Mob zurück in das Hotel – die Band, um sich für das Konzert in Ballinasloe vorzubereiten – Chapeau !